Login

TURA – TSV Gaildorf 0-1 nach Verlängerung

Da beide Mannschaften in der B-Jugendleistungsstaffel 18 Punkte erreicht hatten ( unser besseres Torverhältnis wird nicht gewertet ), musste ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksstaffel ausgerichtet werden. Am 23. Juni trafen der TURA und Gaildorf auf dem Sportgelände des SSV Hall aufeinander. Nach dem5-1 Sieg im Punktspiel rechneten sich die Jungs was aus, doch die Gaildörfer hatten Ihre Hausaufgaben gemacht. Von Beginn an drückte Gaildorf auf`s Tempo, unsere Jungs kamen gar nicht aus Ihrer Hälfte, erst nach 15 Minuten konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. Ein Fallrückzieher von Kai Pröllochs, ein Kopfball von Domme Bauer jeweils knapp vorbei, waren dann die Ausbeute. In der 2. Halbzeit war dann TURA die stärkere Mannschaft, jedoch konnten beide Mannschaften keine klaren Torchancen erspielen, es war ein reines Kampfspiel bei teilweise strömenden Regen. Bei Gaildorf ließen dann immer mehr die Kräfte nach, doch unsere Mannschaft konnte sich nicht entscheidend durchsetzen. So kam es zur Verlängerung, in dieser hatte Kai die größte Chance, doch leider entschied er sich für einen Torschuss anstatt für den Rückpass. ( Hinterher ist man immer klüger ) Als sich alles schon auf ein Elfmeterschießen einstellte, konnte Gaildorf zum erstenmal in der Verlängerung angreifen.

Im Mittelfeld wurde nicht richtig gestört, unser Außenverteidiger wurde überlaufen und in der Mitte konnte der Gaildörfer Stürmer einschießen. Die 3 Minuten Nachspielzeit spielten die Gaildorfer dann clever herunter und der große Traum war wie eine Seifenblase geplatzt.

Kopf hoch ,Jungs. „Lebe geht weiter“, hat mal Dragoslav Stepanovic, Trainer der Frankfurer Eintracht richtig gesagt.

Leider geht der der wohl momentan stärkste TURA-Nachwuchs getrennte Wege, der Jahrgang 98 kommt in die A-Jugend. Mit Nico Sinn ( Spfr. Hall ) und Jonas Wieland ( MMB ) verlassen uns zwei sehr starke Spieler, auch Spieler des 99er Jahrgangs werden von höherklassigen Mannschaften umworben. Letztlich können wir unsere besten Jugendspieler nur halten, wenn wir mit A- und B-Jugend in der Bezirksstaffel vertreten sind. ( Drinbleiben ist leichter wie reinkommen )

Es spielten: Felix Meinusch, Aaron Fabri, Johann Bullinger, Domenik Bauer, Max Christ, Michael Schiele, Jonas Wieland, Tim Paxian, Frederic Thalhoffer, Kai Pröllochs, Nico Sinn, Sascha Zügel, Sebastian Veres, Fabian Eißen, Jannik Füller und Benedikt Sommer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.