Login

TURANER treffen Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen

Sorgten die TURA-Experten-Tipps für die entscheidenden Hunderstelsekunden, oder war es einfach die Klasse von Thomas Dreßen, die dafür sorgten, dass nach 38 Jahren wieder ein deutscher Abfahrer die weltberühmte „Streif“ in Kitzbühel gewann.

Unmittelbar nach dem Abschlusstraining war es der „TURA-Reisegruppe“, die im Übrigen schon seit vielen Jahren den noblen österreichischen Skiort bereist, möglich, sich mit dem späteren Sensationssieger kurz auszutauschen.

Karl Hille wünschte im Namen der TURANER Thomas Dreßen für das bevorstehende Rennen viel Glück und vielleicht war er es, der die richtigen Ratschläge zu „Mausefalle, Lerchenschuss und Hausbergkante“ gab

Der sympathische „Nationalheld“  stand Rede und Antwort, so dass die Freude am Tag des Sieges von Thomas Dreßen im TURA-Vereinsraum „Steinach“ natürlich riesig war.

SKI1

Das Bild zeigt Thomas Dreßen mit (von links nach rechts) Karl Sommer, Mulu Metin, Karl Firnkorn, Alexander Dierolf,   Benni Hille, Christoph Roth, Karl Hille, Friedrich Hille, Tobias Kronmüller und Markus Klässing.

SKI2