Login

Aktuelles vom Tisch

Herren I - TTC Gnadental III 9:7
 
Die Herren I siegen im Lokalderby gegen den TTC Gnadental mit 9:7 In einem hochdramatischen Spiel gewann man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen eine sehr starke Mannschaft aus Gnadental.Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Tura. Im ersten Durchgang konnten dann Barany, Roth, Rothacker und Uli Pröllochs den Vorsprung auf 6:3 ausbauen. Jedoch konnte im zweiten Durchgang nur noch Zsolt Barany und Uli Pröllochs ihre Spiele gewinnen. So stand es 8:7 und es folgte das Schlussdoppel. Hier gewann Barany/Klein im fünften Satz zum Endstand von 9:7.
Dieser Sieg war wieder sehr wichtig und ein weiterer Schritt Richtung Klassenerhalt.
 
Herren III - FC Oberrot II         3:6
Herren III - VfL Mainhardt II    6:0
 

Zu Gast bei den Herren 3 war der Tabellenführer aus Oberrot. Bei einem Punkt Rückstand und der schlechteren Spieldifferenz musste die TURA als Tabellenzweiter  unbedingt gewinnen, um noch Meister zu werden.Thilo Baier und Paul Leucht lagen im Eingangsdoppel bereits mit 2 Sätzen zurück ,konnten das Spiel aber drehen und gewannen im Entscheidungssatz. Günter Hoffmann und Hansi Gutsche verloren in drei Sätzen zum 1:1 Zwischenstand.Nach Niederlagen von Baier und Hoffmann konnten Leucht und Schmidt auf 3:3 ausgleichen. Baier und Hoffmann hatten auch in ihren zweiten Einzeln keine Chance und die Gäste erhöhten auf 5:3.Nun musste Leucht unbedingt gewinnen um wenigstens noch auf ein  Unentschieden zu kommen. Nach hartem Kampf unterlag er mit 9:11 im Entscheidungssatz. Der bereits feststehende Punkt von Schmidt zählte nicht mehr und Oberrot siegte mit 6:3.

Gegen den Tabellenletzten aus Mainhardt siegten die Herren 3 mit 6:0.Nach 35 Minuten Spielzeit stand das Ergebnis fest. Im Einsatz waren Daniel Prinz, Hansi Gutsche, Michael Schmidt und Andi Aller.
 
Mädchen I - TTC Kottspiel        4:6
Mädchen I - FC Langenburg II  6:4
 
Zum Saisonende haben wir uns nochmal richtig reingehängt. Beflügelt vom Sieg gegen Gaildorf waren wir gespannt, was uns in Kottspiel erwarten würde. Das 4:6 war ein gerechtes Ergebnis. Nach augeglichenen Doppeln hatten die TTC-Mädels im ersten Einzeldurchgang etwas mehr Glück und konnten auf 3:1 davon ziehen. Danach war es sehr ausgegleichen und der TTC konnte den Vorsprung ins Ziel bringen.
 
Gegen die befreundeten Mädels des FC Langenburg 2 hatten wir Hoffnung, da unsere Angstgegnerin Leonie Hintermaier zwischenzeitlich in Langenburgs erster Mädchenmannschaft zum Einsatz kommt. Dennoch mussten wir auf der Hut sein. Nach den Doppeln stand es wieder 1:1, Amelie und Alina holten unseren Punkt. Anschließend konnte Lena einen Zittersieg in der Verlängerung des 5. Satzes gegen FC-Nr.1-Spielerin Lara Nübel verbuchen. Ebenfalls in 5 Sätzen gewannen Anika und Alina. Doch auch Langenburg kam zu Punkten und so war dem Berichtsbogen vor den beiden letzten Partien ein äußerst spannender Zwischenstand von 4:4 zu entnehmen. Davon unbeeindruckt sicherte uns die an diesem Abend sehr souverän spielende Alina das Unentschieden, bevor Anika mit dem Schlusspunkt zum 6:4 den Sack zu machte. Die gemeinsame Muffin-Party, die spielbegleitend stattfand, habt ihr Euch verdient!
 
 Tischtennis.jpg klein

Mehr in dieser Kategorie: