Login

Volleyballer beim Länderspiel in Stuttgart

Am vergangenen Donnerstag trafen sich insgesamt 20 Volleyballer/-innen um nach Stuttgart zu fahren. In Stuttgart war die Volleyball Nations League in der Porschearena zu Gast, wo unter anderem die deutsche Nationalmannschaft der Volleyballdamen, „die Schmetterlinge“, spielten.
Nach unserer Ankunft hatten wir das Vergnügen uns zuerst das Spiel Belgien gegen die Dominikanische Republik anzuschauen. (Endstand 2:3)
Nach einer kurzen Pause begannen die Schmetterlinge und ihre Gegnerinnen aus den Niederlanden mit dem Erwärmen und Einschlagen.  Gegen 21:00 Uhr startete dann das Spiel Deutschland gegen die Niederlande. Und es sollte ein spannendes Spiel werden. Die Schmetterlinge nutzten im ersten Satz den Heimvorteil und gewannen 25:21. Im 2. Satz kamen die Spielerinnen aus den Niederlanden immer besser ins Spiel und gewannen schließlich mit 23:25. Der 3. Satz ging dann wieder an die deutschen Schmetterlinge 25:20. Im 4. Satz machten die Deutschen Damen viele einzelne Fehler und somit ging dieser Satz wieder an die Niederlande 13:25. Die Entscheidung sollte also im 5. Satz fallen. Und es blieb bis zum Schluss spannend, die deutschen Schmetterlinge liefen zu Beginn des Satzes gleich einen Rückstand hinterher konnten sich aber bis zum Gleichstand von 14:14 wieder heran kämpfen. Der Satz (14:16) und damit das Spiel ging dann aber leider an die Niederlande.
Nach insgesamt 10 Sätzen, die wir präsentiert bekamen, war es schon fast Mitternacht, bis wir aus der Halle draußen waren. Müde, aber gut gelaunt fuhr ein Teil mit dem TURA-Bussle, der Rest mit dem Zug zurück nach Hause. Um halb 2 waren dann alle zuhause, für manche eine kurze Nacht bis zur Arbeit am nächsten Morgen. Für uns alle war es ein toller Ausflug mit zwei super Spielen, vielen großartigen Spielszenen und hart umkämpften Ballwechseln.

2019 06 13 001 2019 06 13 003
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok