Login

Die Tage sind gezählt – historisches TURA-Kassenhäuschen muss abgebaut werden

20190704 181953
Ein eher tristes Dasein fristete das alte TURA-Kassenhäuschen in den vergangenen Jahrzehnten.
Als noch auf dem Sportgelände in Haagen so manche Fußballschlacht geschlagen und so mancher Gegner mit hängenden Köpfen das Gelände über die Kocherbrücke verließ, da war es noch wichtig, das TURA-Kassenhäuschen.
Generationen von Fußballspielern und Fans können sich noch erinnern, wie sie den Weg über den Kocher zum Sportgelände gegangen sind. Am Ende der Brücke wurde man dann manchmal freundlich, manchmal nicht ganz so freundlich empfangen und der Eintritt wurde abkassiert.
Nun, im Zuge der Brückensanierung in Haagen muss das Kassenhäuschen weichen.
Zusammen mit Herrn Bürgermeister Maschke ist man sich beim TURA einig, dass dieses historische Gebäude nicht einfach dem Erdboden gleichgemacht werden darf.
In den nächsten Monaten soll eine Renovierung unter der Leitung von TURA-Vorstand Bau und Technik, Rainer Kircher, erfolgen.
Der neue Standort soll dann im Steinach sein, dem TURA-Sportgelände seit 1986.

Zu erfahren war in den vergangenen Tagen auch, dass der Vorgänger des jetzigen Häuschens aus den 1970er Jahren wohl noch heute existiert. Die Konstruktion soll  als Jägerstand dienen. Die ersten TURA-Mitglieder sind schon vom Ehrgeiz besessen, um vielleicht den Vorgänger des jetzigen Bauwerks noch aufzustöbern.

Wenn es was Neues gibt, werden wir darüber berichten.
20190704 182015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok