Login

Aktuelles vom Tisch

Abteilung Tischtennis

Jungen 1 – SC Bühlertann 1        3 : 7

in einem Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn rechneten sich unsere Jungs gute Möglichkeiten auf ein paar Punkte aus. Nach einem müden Start wurden leider beide Doppel verloren und selbst ein Unentschieden rückte in weite ferne. Im ersten Einzeldurchgang konnten nur Leif und Martin einen Punkt für Tura beisteuern. Im zweiten Durchgang gewann Leif. Somit verlor man leider deutlich mit 3:7. Mit ein bisschen mehr Glück und Schwung wäre da sicher mehr drin gewesen. Trotzdem weiter dran bleiben Jungs. Für Tura spielten: Leif Tille, Frank Rottler, Martin Reum und Ruben Lang.

jungen

Mädchen 1 - TSV Langenburg 2             2 : 8

Trotz des klaren Ergebnisses hätten wir in diesem durchaus spannenden Spiel mehr Punkte holen können, ja fast müssen. Nur ein Einzel ging glatt in 3 Sätzen über den Tisch. In allen anderen Spielen konnten wir Sätze gewinnen, was zeigt welche Chancen gegeben waren. Leider hatten an diesem sehr frühen Morgen 3 Beteiligte mit fortwährender Müdigkeit zu kämpfen. Eine davon war unser Maskottchen Lori,

Lori

welche 2 Spielerinnen bei einem kräftezehrenden Übernachtungsevent begleitete. Eine Rüge an die Gasteltern folgt. Gewinnen konnte Alina ihr zweites Einzel und zusammen mit Amelie das Doppel. Toll gemacht ihr Zwei! Zum Abschluss gab es wieder geniale Schokomuffins aus Langenburg und leckere Muffins aus Haagen - so haben es die Mädels aus beiden Teams bei den Bezirksmeisterschaften in Roßfeld ausgemacht. Wir freuen uns schon aufs Rückspiel!

Herren 1 – TSV Sulzdorf 1       4:9

Das recht deutliche Ergebnis gegen Sulzdorf täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, da doch einige Spiele und Sätze recht knapp waren. Die Herren hatten sichtlich Spaß mit Kira, die an diesem Abend ihren ersten Einsatz in der Herrenmannschaft erhielt. Frank Rothacker punktete mit Kira im Doppel. Außerdem gelang Kira ein Einzelsieg gegen die Nummer 2 des Gegners. Die weiteren Punkte holten Philipp Rieg und Bernhard Klein.

Herren1

TSV Bitzfeld - Senioren 1         6:3

Nach den Auftaktdoppeln stand es durch den Sieg von Bernhard Klein und Christoph Roth 1:1 und so setzte es mit Siegen von Bernhard und Rolf Rothacker gegen Tabellenführer Bitzfeld auch hoffnungsvoll bis zum 3:3 fort. Leider konnten unsere Gegner die folgenden Partien beherrschen und einen 6:3 Endstand herstellen.

Herren 2 – TSV Niedernhall 3               2:9

Die zweite Herrenmannschaft war am Freitag zu Gast bei dem TSV Niedernhall III. Der TURA trat im 5ten Spiel mit der 5ten Aufstellung an. Insgesamt kamen bereits 11 Spieler zum Einsatz. Aufgrund der Rotation gingen zwei der drei Doppel an den Gastgeber. Lediglich das Stammdoppel Pröllochs/Taffner konnte ein Punkt erzielen. Leider konnte der Rückstand bei den Einzel nicht ausgeglichen werden. Drei der ersten vier Einzel wurden im 5ten Satz an den konzentrierten Gastgeber abgegeben. Lediglich Daniel Prinz konnte ein Punkt erzielen. Somit konnte die zweite Herrenmannschaft nicht glänzen und musste sich mit einem 9:2 geschlagen geben. Gespielt haben: J. Pröllochs, M. Taffner, P. Kramar, T. Baier, D. Prinz und P. Leucht.

Herren 3 – Tiefenbach 3 (1. Pokalrunde)       1:4

In der ersten Pokalrunde durfte die dritte Herrenmannschaft in Tiefenbach antreten.Das Auftaktspiel gegen die gegnerische Nummer Eins konnte Paul Leucht mit einer starken Leistung in vier Sätzen für sich entscheiden. Leider sollte dies der einzige Punkt bleiben. Matthias Gamm und Michael Schmidt verloren mehr oder weniger knapp und auch im Doppel war nichts zu holen.

Herren 3 - ASV Scheppach-Adolzfurt 3        6:1

Das zweite Heimspiel der Herren 3 fand gegen die noch ungeschlagene Mannschaft aus Scheppach statt. Die Eingangsdoppel Günter Hoffmann/Matthias Gamm und Michael Schmidt/Andreas Aller gewann jeweils deutlich in drei Sätzen.Nach einer etwas unglücklichen Niederlage von Günter Hoffmann stand es 2:1 für den Gastgeber. Dann allerdings gab die TURA keine Partie mehr ab und gewann mit 6:1.

FC Oberrot 2 - Herren 3         6:1

Deutlich war das Ergebnis gegen Tabellenführer Oberrot. Dass es schwer wird war uns klar, dennoch hatten wir uns etwas mehr ausgerechnet, zumal wir gegen den Tabellenzweiten selbst mit 6:1 gewinnen konnten. Knapp scheiterte das Doppel Micha Schmidt/Andi Aller. Den Punkt für Tura erzielte Andi.

Damen 1 – TSG Steinheim 1                 8:6

Wie erwartet wurde es ein heißes Match gegen die Damen aus Steinheim. Obwohl die TURA Damen zunächst 4:1 und später 5:2 führten war klar, dass ein Sieg gegen die kampfstarken Steinheimerinnen noch lange nicht in trockenen Tüchern ist. Und genauso sollte es kommen. Es folgten im weiteren Verlauf vier Niederlagen und plötzlich führten die Steinheimerinnen mit 5:6. Kira und Uli P. holten erwartungsgemäß in den paarkreuz übergreifenden Spielen 2 weitere Siege. Am Ende spielte dann Annalena Leucht (Nummer 4) gegen die unberechenbare Kathrin Bachl (Nummer 2). Annalena spielte groß auf und entnervte Kathrin Bachl zunehmend mit Ihrem starken Blockspiel. Am Ende sicherte Annalena mit einer ganz starken Leistung den Sieg der TURA Damen. Die Freude über den Sieg war riesig und Teamcaptain Uli Fischer, die an diesem Tag aussetzte war entsprechend stolz auf ihr Team.

Damen1

Die nächsten Spiele:

17.11.2017 19:00 Uhr TSV Gaildorf 2 - Mädchen 1

18.11.2017 13:30 Uhr TTC Gnadental 2 - Jungen 1

18.11.2017 18:00 Uhr FC Honhardt - Damen 2

18.11.2017 18:00 Uhr TSG Öhringen - Herren 1

 

18.11.2017 18:30 Uhr SG Bettringen - Damen 1 

Das am gestrigen Tage abgesagte Heimspiel gegen den SSV Gaisbach,

wird bereits am kommenden Freitag, den 17.11.2017, 18:30 Uhr auf dem Trainingsgelände in Untermünkheim-Haagen nachgeholt.

Unsere 1. Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

 

Sieg und Niederlage der TURA Herren

Am vergangenen Sonntag hatten die TURA Herren zwei Heimspiele zu absolvieren. Zu Gast war der noch ungeschlagene Tabellennachbar TSV Willsbach und die noch sieglose Mannschaft von Salamander Kornwestheim II.

 

Von Beginn an war es ein Spiel auf gutem Niveau. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Eine kleine Schwächephase in der Annahme der Turaner sorgte jedoch für einen kleinen Vorsprung der Willsbacher, der auch nicht mehr aufgeholt werden konnte. Der erste Satz ging mit 25:19 an die Gäste. Auch im zweiten Satz schenkten sich die Mannschaften nicht viel. Aber auch hier waren es die Willsbacher, die immer wieder einen Punkt mehr machten als der TURA. Deshalb gewannen die Gäste auch den zweiten Satz mit 25:20. Im dritten Satz bekamen die Turaner den Ball zu selten beim Gegner auf den Boden. Willsbach konnte das ausnutzen und den dritten Satz mit 25:17 und damit das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Nach einer kurzen Pause ging es dann schon weiter. Kornwestheim war an diesem Tag gut aufgestellt, deshalb fiel es den Turanern schwerer als zuvor gedacht, Punkte zu erzielen. Schon der erste Satz ging in die Verlängerung. Sechs Satzbälle konnten vom TURA nicht verwandelt werden, erst der siebte brachte den 30:28-Satzgewinn. Im zweiten Satz setzten sich die Gastgeber schon früh ab. Durch gezielte Angriffe wurde der Gegner unter Druck gesetzt und auch im Aufschlag wurden weniger Fehler gemacht. Der Satz endete 25:17 für TURA. Zu Beginn des dritten Satzes leisteten sich die Hausherren einige Fehler, Kornwestheim ging mit sieben Punkte in Führung. Ab der Mitte des Satzes zeigten die Turaner dann aber nochmal ihr Können und drehten in einer starken Schlussphase den Satz noch. Am Ende stand ein 25:23-Satzgewinn und damit auch der 3:0-Sieg.

Vorschau
Sonntag, 19.11.2017
TURA U18 weibl. – TSG Öhringen
MTV Ludwigsburg – SVG Kirchberg/Murr
TURA U18 weibl. – MTV Ludwigsburg
TSG Öhringen – SVG Kirchberg/Murr
Beginn 14:00 Uhr in der Kochertalhalle Untermünkheim

Heimspieltag abgesagt!!!

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle wurden die heutigen Partien im Untermünkheimer Steinach abgesagt!

Wir bitten um Euer Verständnis!

Überblick:
13. Spieltag Bezirksliga Hohenlohe
So. 12.11.2017, 14:30 Uhr in Untermünkheim:
Tura Untermünkheim vs. SSV Gaisbach  abgesagt!
 
13. Spieltag Kreisliga A1
So. 12.11.2017, 12:30 Uhr in Untermünkheim:
Tura Untermünkheim II vs. TSV Kupferzell   abgesagt!

Vorschau:

14. Spieltag Bezirksliga Hohenlohe
So. 19.11.2017, 14:30 Uhr in Dünsbach:
TSV Dünsbach vs. Tura Untermünkheim
 
14. Spieltag Kreisliga A1
So. 19.11.2017, 14:30 Uhr in Schwäbisch Hall:
SSV Schwäbisch Hall vs. Tura Untermünkheim II
 
 

 

20.01.2018 - ROCK.POP.SHOW

BARBED WIRE, die Band, die im Moment sicherlich die spektakulärste und aufwendigste Show im Cover-Business zeigt, hat viele Überraschungen im Gepäck und setzt im
multimedialen Coverbusiness Maßstäbe. Für die energiegeladene Rock-Show werden Laser, Plasma-Bildschirme, Pyrotechnik, Feuerelemente, Beamer und vieles mehr eingesetzt.
Auch musikalisch lässt BARBED WIRE keine Wünsche offen.
Die Sängerin Inès, bekannt von der Band "The Wright Thing" ist schon mit Künstlern der Bands von Xavier Naidoo, Herbert Grönemeyer Chaka Khan oder Amy Winehouse zusammen aufgetreten. Neben den langjährigen Sängern Frank und Chris hat sich die Band zusätzlich mit Dominik Marx verstärkt. Dominik hat neben den Bands „Lanzer“ und „Angel Landing“ mit denen er auf Tour war, bereits mehrere Jahre eigene Musik gemacht und div. CDs veröffentlicht. Immer wieder ist er mit nationalen Künstlern für CD Produktionen im Studio.

BW Pressefoto web

BARBED WIRE  überzeugt nicht nur durch ihr breit gefächertes Repertoire, von Rammstein bis Lady Gaga, von Discosongs bis zu Partykrachern sondern auch durch die Art wie sie die Songs auf ihre unvergleichliche Art umsetzt. Auch kommen ungewöhnliche Instrumente wie Ukulele, Geige oder Akkordeon zum Einsatz und machen die Musik zu einem einmaligen Erlebnis.

Geschafft! In den heiligen Hallen des Adlerpalastes in Rüsselsheim bei Frankfurt, wurde die Band als „Beste und erfolgreichste Showband Deutschlands“ mit dem Fachmedienpreis 2014 ausgezeichnet.    

Inzwischen gibt es auch die erste eigene Single von Barbed Wire zu kaufen, mit der sich die Band beim Eurovision Songcontest beworben hat.
Der Song wird aktuell in den Discos oder dem Bierkönig auf Mallorca gespielt.
Barbed Wire ist unter anderen neben Mickie Krause, Tim Toupet, Höhner, Tobee, Kim Gloss, Schäfer Heinrich oder Marc Terenzi auf dem extra dafür produzierten Sampler „Top of the Party 2014'' vertreten.

Aber nicht nur deshalb hat die Band ständig wachsende Zuschauerzahlen.
BARBED WIRE macht aus jeder Veranstaltung eine riesen Party und bietet eine energiegeladene Rock-Show, die unvergleichbar ist. Die Musiker schaffen es, vom ersten bis zum letzten Lied das Publikum mitzureißen und zu begeistern.
Weitere Infos unter www.barbedwire.de

DJ im Foyer: Unser DJ wird euch schon ab 20:00 Uhr mit Musik versorgen und auch eure Musikwünsche erfüllen.

TURA Cocktaillounge: Selbst gemachte Cocktails an unserer neuen Cocktailbar in unserer neu gestalteten Lounge

Gratis-Welcome-Drink FICKEN (ab 18 Jahren)

27.01.2018 - DU.WIR.PARTY

TETs: Wer die passende Musik für eine generationenübergreifende Party sucht, der ist hier genau richtig! Neben Klassikern aus Rock und Pop kommen bei den TETs auch die aktuellen Charts, Hits aus den 90ern und legendäre Oldies nicht zu kurz. Und wenn es passt, kramen sie auch mal ein Highlight aus Opas Schlagerkiste.
Obendrein bringen sie die unbedingte Leidenschaft mit, gemeinsam mit Dir für eine unvergessliche Party zu sorgen. Eine skrupellosere Songauswahl sucht man sonst wohl vergebens – für Abwechslung ist also garantiert gesorgt.
Was die TETs noch von anderen Bands unterscheidet, das erlebst Du am besten selbst bei einem der Live-Auftritte. Weitere Infos unter www.tets-live.de.
Die TETs sind:

Tets web

- Johanna Lock (Vocals)
- Sebastian Lock (Vocals, Guitar, Keyboard)
- Jan Martin (Guitar, Vocals)
- Timo Tersigni (Drums, Vocals)
- Tobias Tersigni (Keyboards, Vocals)

Zellamer Guggafatzer: Die Zellamer Guggafatzer werden zwischendurch mit Gugenmusik für unterhaltung sorgen.

 

03.02.2018 - TURA.MEETS.MALLE

Kein geringerer als Mallorca-Star Mickie Krause wird live den Gästen einheizen und dem Motto „TURA meets Malle“ seinen Stempel aufdrücken.
Mit DJ Schürze gelang es dem Orga-Team einen Malle erprobten Local-Hero zu verpflichten, der bereits mit dem „Bierkönig-Newcomer-Award“ ausgezeichnet wurde.
Zu dieser Veranstaltung richtet der Veranstalter auch einen Buspendlerverkehr aus verschiedenen Richtungen ein.

schuerze 2 web
krause monsterpics web
Copyright: Moritz Künster www.monsterpics.de

Niederlagen in Mulfingen & Untersteinbach

2 Spiele, 0 Punkte

Mit zwei Niederlagen reisen unsere beiden Mannschaften von ihren Auswärtsspielen in Mulfingen bzw. Untersteinbach nach Hause.

12. Spieltag Bezirksliga Hohenlohe
SV Mulfingen vs. Tura Untermünkheim 3:1
Tore:
1:0 Lieb, Michael (31.)
2:0 Beez, Fabian (53.)
2:1 Öztürk, Anil (55.)
 
Es spielten:
Jago Büllingen, Nico Pfauser, Alexander Dreiling, Georgios Printizis (67. Simon Trumpp), Anil Öztürk (C) (83. Kebba Fadera), Philipp Haug, Driton Sylmetaj (71. Viorel Ratoi), Joschka Karle, Matthias Kolb, Martin Lenghel, Edwin Wilhelm
 
Platzverweis: "gelb/rot" Jago Büllingen (86.)
 
Vorschau:
13. Spieltag Bezirksliga Hohenlohe
So. 12.11.2017, 14:30 Uhr in Untermünkheim:
Tura Untermünkheim vs. SSV Gaisbach
 
 
13. Spieltag Kreisliga A1
TSV Untersteinbach vs. Tura Untermünkheim II 6:3
Tore:
1:2 Keller, Kai (30.)
2:2 Keller, Kai (48.)
3:2 Gebhardt, Marvin (55.)
4:2 Heigl, Patrick (61.)
5:2 Keller, Kai (63.)
6:3 Keller, Kai (89.)
 
Es spielten:
Juri Martens, Sven Schiele, Patrick Pröllochs, David Kircher, Benedikt Sommer, Florian Hornig, Sam Weber (C), Vincent Butzer, Steffen Noller, Ehichioya Courage, Björn Miemczyk (58. Alexander Ludwig)
 
Vorschau:
13. Spieltag Kreisliga A1
So. 12.11.2017, 12:30 Uhr in Untermünkheim:
Tura Untermünkheim II vs. TSV Kupferzell
 

Leider wurde der Steinach für das B-Jugendspiel kurzfristig gesperrt,  deshalb findet das letzte Heimspiel unserer U 17 in Tüngental statt.

Spielbeginn 10.30 Uhr 

Wir sind zuversichtlich, dass wir die bis jetzt perfekte Saison weiterführen können.

Die Jungs hoffen auf zahlreiche Fans

 

Sieg und Niederlage beim Heimspiel

Am vergangenen Samstagnachmittag empfingen die TURA-Volleyballdamen die Gäste aus Geißelhardt und Niederstetten 3 zu ihrem ersten Heimspiel in der noch jungen Saison.
Das erste Spiel gegen Geißelhardt begann für die Volleyballerinnen stockend. Aufregung und Nervosität prägten das Spiel, was zu Ungenauigkeiten und Fehlern führte, so dass die Gäste dementsprechend ihr Spiel aufzogen. 25:17 ging der erste Satz an Geißelhardt.
Was sich Ende des ersten Satzes bereits andeutete, zeigten die Gastgeberinnen im zweiten und dritten Satz. Die Aufschläge wurden druckvoller und zeigten Wirkung. Die Abwehr stand besser, so dass unsere Steffi die Bälle variabel verteilen konnte und die Angreiferinnen ihrerseits punkteten. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, leider immer mit dem besseren Ende für Geißelhardt: 25:20 und 25:23, die in den entscheidenden Momenten einfach konsequenter waren. Dementsprechend ging das Spiel mit 3:0 an die Gäste.
Im zweiten Spiel des Tages empfingen wir den Nachwuchs aus Niederstetten.
Nachdem die anfängliche Findungsphase überstanden war, zogen die TURA-Damen ihr Spiel auf. Druckvolle Aufschläge, gute Abwehr, starkes Zuspiel und variable Angriffe zeigten die TURA-Volleyballerinnen den Gästen und Zuschauern. Der Lohn war ein verdientes 3:0 (25:16, 25:12, 25: 19).
Wir bedanken uns recht herzlich für die zahlreichen Zuschauer und deren tolle Unterstützung.
Jetzt haben wir eine kurze Verschnaufpause, ehe in vier Wochen, am Sonntag, 26.11.2017 der nächste Heimspieltag mit den Gästen aus Langenburg und Niederstetten 2 ansteht. Spielbeginn ist um 14 Uhr.
Es spielten: Stephanie Bauer, Hannah Eißen, Lisa Fischer, Tanja Hermann, Nina Hirsch, Jasmin Kütterer, Nicole Laitenberger, Rahel Söllner und Sabine Wüstner.

Volleyball-Herren auswärts erfolgreich
Die TURA-Herren mussten am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel nach Igersheim. Im ersten Satz taten sie sich schwer, viele Fehler im Aufschlag und Angriff waren die Ursache für den knappen 23:25-Satzverlust. Deutlich besser wurde es im zweiten Satz. Mit Aufschlägen wurde Druck gemacht und in der Abwehr viele Bälle geholt. Somit ging dieser Satz mit 25:13 an die Turaner. Igersheim war auch im dritten Satz unterlegen, weil die Untermünkheimer weiter stark aufspielten (25:16). Zu Beginn des vierten Satzes schlichen sich wieder mehr Fehler ein. Erst in der Schlussphase konnten sich die Taraner dann doch entscheidend absetzen und den Satz mit 25:20 und damit das Spiel mit 3:1 gewinnen.

Seite 1 von 58