Login

Im ersten Spiel als Aufsteiger gingen die TURA - Ü32 Kicker  beim Auswärtsspiel in Altenmünster mit 3:4 als Verlierer vom Platz. Die Turaner mussten erkennen, dass in der Bezirksliga ein anderer Wind weht  als in der Kreisliga.

Zu Beginn des Spiels musste Feldspieler Mutlu Metin ins Tor, da Stammkeeper Daniel Kranz nicht zum Spielbeginn da sein konnte. Das trug natürlich nicht zur Stabilität im Defensivverbund bei und das konnte der Gegner in der 14. Minute gleich mit dem 1:0 durch Stefan Krieger ausnutzen. Altenmünster wartete auf Ballverluste der Turaner und schaltete dann blitzschnell um. In der 21. Minute ging dann Daniel Kranz beim Tura ins Tor, trotzdem nutzte der Gegner noch zweimal die Unsicherheiten in der Defensive beim Tura aus und erhöhte durch Krieger und Stiegler nach knapp einer halben Stunde auf 3:0. Das war natürlich ein kleiner Nackenschlag für den Aufsteiger und man war froh dass man mit dem 3-Tore Rückstand in die Pause ging. Zur 2. Halbzeit stellte Tura um und kam auch besser ins Spiel. Patrick Pröllochs und Steffen Noller brachten mit 2 Toren die Turaner wieder ran und konnte auf 2:3 verkürzen. Ein weiteres Tor des Aufsteigers verwehrte der ansonsten gute Schiedsrichter durch eine angebliche Abseitsstellung die Anerkennung. Altenmünster investierte dann wieder mehr und erhöhte in der 69. Minute durch ein klasse Solo  von Christian Bandel  auf 4:2. Tura versuchte dann noch einmal alles, aber zu mehr wie dem Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Markus Skaritzky in der 78. Minute reichte es nicht mehr.

Die Tura Seniorenkicker haben bei ihrem ersten Spiel reichlich Lehrgeld gezahlt und haben im Endeffekt durch die verschlafene 1. Halbzeit das Spiel verloren. Am kommenden Samstag (21.04.) erwartet Tura die SGM Satteldorf-Ellrichshausen zum ersten Heimspiel in Untermünkheim.


Mannschaftsaufstellung TURA:

Mutlu Metin (21. Daniel Kranz), Jürgen Maurer, Markus Klässing, Patrick Pröllochs, Marco Ebinger (35. Alexander Pavlic), Daniel Bullinger,  Felix Schäfer, Melih Metin, Markus Skaritzky, Steffen Noller, Pierre Hilgerink

Torfolge:

1:0  Stefan Krieger 14. Min.,  2:0 Stefan Krieger 24. Min., 3:0 Daniel Stiegler 31. Min., 3:1 Patrick Pröllochs 45. Min., 3:2 Steffen Noller 64. Min., 4:2 Christian Bandel 69. Min., 4:3 Markus Skaritzky 78. Min.

Zu unserer diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung

am Freitag, 20. April 2018 um 19:00 Uhr
in der Weinbrennerhalle in Untermünkheim
laden wir Sie herzlich ein.

Tagesordnungspunkte
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Berichte: Vorstand, Kassier, Kassenprüfer, Abteilungsleiter/in
3. Aussprache zu den Berichten
4. Grußworte der Gäste und Entlastung der Vorstandschaft
5. Wahlen
6. Ehrungen
7. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Die Vorstandschaft
TURA Untermünkheim e. V.

3 Punkte am Heimspieltag ...

während unsere 2. Mannschaft gegen den TSV Eutendorf mit 0:3 verlor, gewann im Anschluss unsere 1. Mannschaft gegen Altenmünster mit 3:2.

Bezirksliga Hohenlohe
23. Spieltag
Tura Untermünkheim : VfR Altenmünster 3:2 (1:2)
Tore:
1:0 Ratoi, Viorel (2.)
1:1 Immel, Florian (13.)
2:2 Vural, Onur (52.)
3:2 Vural, Onur (90.+3)

 

Es spielten:

Jago Büllingen, Nico Pfauser, Jannis Kronmüller, Furkan Kayis (65. Ehichioya Courage), Anil Öztürk (C) (61. Kebba Fadera), Matthias Kolb, Viorel Ratoi, Philipp Haug, Tim Oliver Baumann (77. Stefan Kolb), Onur Vural, Edwin Wilhelm (86. Sam Weber)

Kreisliga A1 Hohenlohe
23. Spieltag
Tura Untermünkheim II : TSV Eutendorf 0:3 (0:2)
Tore:
0:2 Bouidia, Redouane (45.+1)
 
Es spielten:
Juri Martens, Stefan Kolb, Dominik Bauer, David Kircher, Benedikt Sommer (78. Justus Gröbner), Benedikt Hofmann (74. Tim Hofmann), Sam Weber (72. Steffen Noller), Vincent Butzer, Florian Hornig, Kebba Fadera, Ehichioya Courage (74. Patrick Pröllochs)

 

Herren I - TTC Gnadental III 9:7
 
Die Herren I siegen im Lokalderby gegen den TTC Gnadental mit 9:7 In einem hochdramatischen Spiel gewann man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen eine sehr starke Mannschaft aus Gnadental.Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Tura. Im ersten Durchgang konnten dann Barany, Roth, Rothacker und Uli Pröllochs den Vorsprung auf 6:3 ausbauen. Jedoch konnte im zweiten Durchgang nur noch Zsolt Barany und Uli Pröllochs ihre Spiele gewinnen. So stand es 8:7 und es folgte das Schlussdoppel. Hier gewann Barany/Klein im fünften Satz zum Endstand von 9:7.
Dieser Sieg war wieder sehr wichtig und ein weiterer Schritt Richtung Klassenerhalt.
 
Herren III - FC Oberrot II         3:6
Herren III - VfL Mainhardt II    6:0
 

Zu Gast bei den Herren 3 war der Tabellenführer aus Oberrot. Bei einem Punkt Rückstand und der schlechteren Spieldifferenz musste die TURA als Tabellenzweiter  unbedingt gewinnen, um noch Meister zu werden.Thilo Baier und Paul Leucht lagen im Eingangsdoppel bereits mit 2 Sätzen zurück ,konnten das Spiel aber drehen und gewannen im Entscheidungssatz. Günter Hoffmann und Hansi Gutsche verloren in drei Sätzen zum 1:1 Zwischenstand.Nach Niederlagen von Baier und Hoffmann konnten Leucht und Schmidt auf 3:3 ausgleichen. Baier und Hoffmann hatten auch in ihren zweiten Einzeln keine Chance und die Gäste erhöhten auf 5:3.Nun musste Leucht unbedingt gewinnen um wenigstens noch auf ein  Unentschieden zu kommen. Nach hartem Kampf unterlag er mit 9:11 im Entscheidungssatz. Der bereits feststehende Punkt von Schmidt zählte nicht mehr und Oberrot siegte mit 6:3.

Gegen den Tabellenletzten aus Mainhardt siegten die Herren 3 mit 6:0.Nach 35 Minuten Spielzeit stand das Ergebnis fest. Im Einsatz waren Daniel Prinz, Hansi Gutsche, Michael Schmidt und Andi Aller.
 
Mädchen I - TTC Kottspiel        4:6
Mädchen I - FC Langenburg II  6:4
 
Zum Saisonende haben wir uns nochmal richtig reingehängt. Beflügelt vom Sieg gegen Gaildorf waren wir gespannt, was uns in Kottspiel erwarten würde. Das 4:6 war ein gerechtes Ergebnis. Nach augeglichenen Doppeln hatten die TTC-Mädels im ersten Einzeldurchgang etwas mehr Glück und konnten auf 3:1 davon ziehen. Danach war es sehr ausgegleichen und der TTC konnte den Vorsprung ins Ziel bringen.
 
Gegen die befreundeten Mädels des FC Langenburg 2 hatten wir Hoffnung, da unsere Angstgegnerin Leonie Hintermaier zwischenzeitlich in Langenburgs erster Mädchenmannschaft zum Einsatz kommt. Dennoch mussten wir auf der Hut sein. Nach den Doppeln stand es wieder 1:1, Amelie und Alina holten unseren Punkt. Anschließend konnte Lena einen Zittersieg in der Verlängerung des 5. Satzes gegen FC-Nr.1-Spielerin Lara Nübel verbuchen. Ebenfalls in 5 Sätzen gewannen Anika und Alina. Doch auch Langenburg kam zu Punkten und so war dem Berichtsbogen vor den beiden letzten Partien ein äußerst spannender Zwischenstand von 4:4 zu entnehmen. Davon unbeeindruckt sicherte uns die an diesem Abend sehr souverän spielende Alina das Unentschieden, bevor Anika mit dem Schlusspunkt zum 6:4 den Sack zu machte. Die gemeinsame Muffin-Party, die spielbegleitend stattfand, habt ihr Euch verdient!
 
 Tischtennis.jpg klein

Nachdem die beiden ersten Spiele im März aufgrund von widrigen Platzverhältnissen und des traditionellen Schlachtfestes verlegt werden mussten starten die Alten Herren am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel in Altenmünster in die neue Punktrunde. Nach der Meisterschaft in der Kreisliga gilt es sich als Aufsteiger in der Bezirksliga zu etablieren. Am Samstag wollen die Seniorenkicker damit mit einer guten Leistung in Altenmünster beginnen und etwas Zählbares mit ins Kochertal nehmen.

Hier noch in der Übersicht der komplette Spielplan der Punktrunde 2018:

Spielplan AH

Am 17. März luden die Senioren Kicker wieder zu ihrem traditionellen Schlachtfest. Auch bei der 31. Auflage war die Halle Pröllochs in Haagen wieder die ganzen Tag gut gefüllt und es wurde mit Barbetrieb bis tief in die Nacht geschlemmt, getrunken und gefeiert. Die beiden Live-Bands Rainbows und MAUI solo hatten genauso ihren Anteil an der guten Stimmung wie alle gut gelaunten TURANER die sich den ganzen Tag um die Gäste gekümmert haben. Im Rahmen des Schlachtfestes wurde noch ein Treffen der Meistermannschaft 1998 organisiert, die vor 20 Jahren in die Bezirksliga aufgestiegen sind. Ein Großteil der damaligen Spieler, Betreuer und Trainer sind dem Ruf gefolgt und konnten sich beim Schlachtfest in Erinnerungen schwelgen. Rundherum war es also wieder eine absolut gelungene Veranstaltung.

Die Bildergalerie unten zeigt die tolle Stimmung.

Das erste Rennwochenende zur Bundesliganachwuchssichtung fand in Hausauch im Schwarzwald statt. Früh angereist hatten wir  eine prima Camping-Area mit viel Platz auch für die spät Nachkommenden. Am Freitag gings gleich auf die Strecke zum Üben. Der Slalomhang war dank guten Wetters gut zu fahren. Samstag stand dann das Slalomrennen an. Lars Gräter (GTR) stürzte dann leider im ersten Lauf, kam aber glücklicherweise ohne größere Verletzugen mit ein paar blauen Flecken davon und absolvierte den zweiten Lauf in einer super Zeit. Paul Scheel kam souverän mit zwei schnellen Läufen den Hang runter und sicherte sich damit den 2. Platz im Slalomrennen. Melissa Calhan und Tjark Krüger fuhren aus mangelnder Erfahrung auf Sicherheit und kamen sicher und ohne Sturz durch beide Läufe. Das größte Pech hatte wohl Linus, der auf der Anfahrt im Auto mit einer Reifenpanne in Rottweil fest saß und so das Slalomrennen verpasste.

Abends wurde dann noch mal die Strecke fürs MTB Rennen am Sonntag abgefahren und dabei hat sich Paul unglücklicherweise das Schaltauge am Rad abgerissen. So musste er mit Papa Scheels Rad am Sonntag starten, was ihn aber nicht daran hinderte dritter zu werden und damit aus Podest zu klettern. Lars fuhr im Rennen hinter Benjamin Krüger aus Bayern gleich an die zweite Stelle. Beide setzen sich vom Feld ab und am Ende kam Lars so auf den zweiten Platz. Linus kämpfte sich aus der hintersten Startreihe von 67 Starter auf den 29. Platz. Melissa musste  bei ihrem ersten Bundesligarennen schon in der U17 Klasse starten und konnte sich hinten im Feld halten, was eine super Leistung ist. Tjark kann nach seinem Beinbruch im letzten Jahr wieder mithalten und fuhr mit aufsteigender Form auf Platz 42.

Nachmittags kamen dann noch die U19 dran und so feuerten wir Lennard und Joris vom GTR Team an. Ünglücklicherweise stürzte Lennard nachdem er sich gerade einen guten Vorsprung  herausgearbeitet hatte. Er musste deshalb seinen dritten Platz an Joris abgeben und wurde vierter. So ging ein tolles Rennwochende mit schönstem Sommerwetter  zu Ende.

Unsere Sommertraining hat begonnen, ab sofort trainieren wir wieder auf dem Rad. Für das MTB-Techniktraining treffen wir uns donnerstags auf dem Hartplatz in Untermünkheim ab 17:30h. Für Rennfahrer findet noch samstags ein MTB-Training und dienstags ein Rennradtraining statt.

Am Samstag den 14.04.2018 um 15:30 Uhr spielt unsere A-Jugend zu Hause in Untermünkheim gegen den SV Mulfingen. Nach einem perfekten Start in die Rückrunde mit zwei Siegen, will man auch im dritten Spiel die Maximale Punkteausbeute mitnehmen.

Über Unterstützung durch Zuschauer würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Für Verpflegung während des Spiels wird gesorgt.

 

Aus LBS Cup wird MPDV Cup. Am 2.-3. Juni kommt der MPDV Mountainbike Cup nach Untermünkheim – der Nachfolger des ehemaligen LBS Cup Mtb!

Samstags wird das Rennwochenende traditionell mit dem spannenden 2h-Rennen gestartet. Nach der Siegerehrung beginnt das Training für unser AS-Motor Pumptrack Event. Jeder kann mitmachen – Eintritt frei – Moderation Urs Reinosch. Infos unter www.tura-untermuenkheim.de und www.facebook.com/FreeridersKochertal
Sonntags folgen die XC-Rennen des MPDV Cup. Infos hierzu findet ihr unter www.mpdv-cup.de

Hier gibt es das Anmeldeformular

Meldet euch fleißig an! Wir freuen uns auf EUCH!

Seite 1 von 62