Login
Radsport

Kirchzarten, am letzten Wochenende konnte die Mountainbike Equipe des TURA aus Untermünkheim Geschichte schreiben. Die Überraschung war perfekt als Lia Schrievers vom Team German technology Racing den Meister Titel vor Marion Fromberger RSV Bad Griesbach und Nadine Rieder (AMG Rotwild) sichern konnte.

Die TURA Untermünkheim stellt dieses Jahr mit Lars Gräter (German Technology Racing) und Paul Schehl gleich zwei der vier eingeladenen Nachwuchssportler des deutschen Teams. Beim Auswahlrennen am 15./16.06 in Ruffey/Frankreich wird sich das deutsche Team auf die Teilnahme an der TFJV vorbereiten.

Die erfolgreichsten Nachwuchsmountainbiker der Altersklassen U13, U15 und U17 aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Deutschland starten dann bei der diesjährigen «Trophée de France de Jeunes Vététistes» in Savigny-les-Beaune im Burgund.

Dort messen sich die jungen Talente in verschiedenen technischen Disziplinen, wie Trial, Cross Country und Downhill. Pro Altersklasse dürfen die Teams gerade einmal vier Jungen und zwei Mädchen einsetzen. Im radsportbegeisterten Frankreich werden zahlreiche Zuschauer die Strecken säumen und die jungen Sportler lautstark anfeuern.

«Das deutsche Team nimmt seit Jahren auf Einladung des Französischen Radsportverbands (FFC) und im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustauschs teil», erklärt Thomas Freienstein, MTB-Nachwuchstrainer im Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Eingeladen  für das französische Auswahlrennen wurden jetzt Lars Gräter als Landesmeister und Paul Schehl, die beide zu den Besten der Sichtungswettbewerbe gehören.

Otaki Japan, Lysander Kiesel gewann am Sonntag den SDA 100km Mountain Bike-Marathon in Otaki. Dieser Event ist mit über 1500 Startern einer der größten in Japan und findet jährlich in der Ortschaft Otaki in direkter Umgebung zum Mount Ontake statt. Mit seinem Sieg über die Langdistanz konnte Kiesel der für den Untermünkheimer Kader in die Pedale tritt, erneut seine gute Form unter Beweis stellen und einen großen Erfolg bei einem der prestigeträchtigsten MTB-Marathons in Asien einfahren.

Unsere Freerider waren wieder erfolgreich unterwegs am letzen Wochenende.

Melissa Calhan hat in Albstadt unter schweren Bedingungen am Kurzmarathon über 23km teilgenommen. Es hatte den ganzen Tag geregnet und die Strecke war dementsprechend matschig. Mit viel Kraft und Auddauer erreichte sie  den 1. Platz in ihrer Altersklasse U17.

Tjark Krüger (U15) bewies ein Tag später beim Saar-Pfalz-Cup in Oberbexbach auf der Straße seine aufsteigende Form. Beim Rundstreckenrennen über 18km gewann er den Zielsprint der Verfolgergruppe und erreichte damit einen sehr guten 4. Platz.

IMG 20180519 WA0002

Albstadt,am letzten Wochenende, Weltcup im olympischen Cross Country Mountainbike. Der einzige auf deutschem Boden. Die deutschen Chancen auf ein Podium waren überschaubar. Schadensbegrenzung durch den Kirchheimer Manuel Fumic (Canondale) Platz 9 in der Herren Elite Klasse. Platz 5 für Elisabeth Brandau bei den Damen, waren aus deutscher Sicht absolut in Ordnung. Ganz vorn siegte Nino Schurter aus der Schweiz, vor Stephane Tempier (FRA), dritter wurde der Niederländer Mathieu van der Poel.

Tjark Krüger war  am letzten Wochenende für der WRSV bei der TMP Tour in Gotha am Start und konnte viel Erfahrung sammeln. Über 70 Rennfahrer der Schülerklasse aus ganz Deutschland starteten auf dieser für den Nachwuchs wichtigen Etappen-Tour.

In der männlichen U17 Klasse waren es sogar 135 Starter  mit internationaler Beteiligung.


Am Freitag wurde beim Prolog ein Kriterium über 20 min. mit 5 Sprintwertungen ausgetragen. Samstagvormittag stand das Bergzeitfahren über 5km an und nachmittags das erste Straßenrennen über 38km. Die Schlussetappe am Sonntag bildete das Rennen "rund um Frichdrichroda" mit 36km. Am Ende konnte Tjark nur Rang 62 belegen, hat aber jede Menge Erfahrung mit nach Hause gebracht und war sehr beeindruckt von diesem Erlebnis.

Am Wochenende fand im hessischen Geder der zweite Lauf zur Bundesnachwuchssichtung statt. Für die Klassen der U15 und U17 bestand der Wettbewerb aus einer Technikpüfung am Samstag und dem Crosscountryrennen am Sonntag. Podestplätze erzielten unsere Freerider in der U15 Lars Gräter (GTR) als Zweiter und Paul Schehl als Dritter. Beide blieben aber in der Technik am Samstag unter ihren Möglichkeiten, genau wie der Gesamtführende Benjamin Krüger aus Niederstaufen, so dass die Abstände in der Gesamtwertung der Nachwuchssichtungsserie sich unwesentlich verändert  haben. Linus Öhrlein kam im CC -Rennen auf den 34en Rang. In der U17 weiblich war Melissa Calhan ihrem Ziel, unter die ersten zwanzig zu fahren ganz nahe, aber ein schwerer Sturz mit Zwangspause warf sie auf den 21. Rang zurück. Zum Glück kam sie glimpflich davon und beendete das Rennen tapfer. Tobias Waidhauser  wurde in seinem ersten Nachwuchssichtungsrennen 64er in der U17.
Bei den Junioren lag das Level auf internationalem Niveau, so wurde das schnelle Rennen zumindest am Anfang von zwei Nationalfahrern bestimmt. Technische Defekte und Stürze sorgten dann aber für neue Rangfolgen im Fahrerfeld. Auch Lennerd Brolich (GTR) war sturzbedingt ausgeschieden. Seine Teamkollegen Noah Neff (15er) und Joris Enk (17er) finishten im vorderen Drittel und rundeten das Teamergebnis ab. Noah Neff steht in einer Woche als Nationalfahrer beim Worldcup in Albstadt am Start, eines der wichtigsten Rennen in der laufenden Saison.
Auch unsere Kleinen waren dabei: Jakob Öhrlein (U13) erkämpfte sich unter großer Konkurrenz den 9. Platz , sein Bruder Moritz stieg in der Klasse U9 sogar aufs Treppchen und wurde zweiter.

Lars Gräter (GTR) hat beim Schwarzwälder Kids Cup den ersten Platz im U15 MTB Rennen erreicht. Damit konnte er das Führungstrikot für diese Rennserie übernehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Jugendfahrer waren letztes Wochenende in Singen bei der Landesverbandmeisterschaft Straße ganz erfolgreich unterwegs. Am Samstag wurde ein Einzelzeitfahren über 9 km ausgetragen, bei dem sich Linus über einen neunten Platz freuen konnte. Tjark erkämpfte sich den  13ten Platz. Nicht ganz zufrieden war Jan mit seinem Rennen, er kam als jüngerer Jahrgang mit Platz 32 ins Ziel.

Sonntag wurde das Rundstreckenrennen ausgetragen. Linus und Tjark gingen in der Klasse U15 an den Start. Nachdem sich beide sieben Runden im Feld halten konnten kam es zu einer Sprintankunft des ganzen Feldes. Tjark erreichte glückliche den neunten Platz. Linus hatte Pech und verlor in der letzten Kurve den Anschluss, er wurde dadurch 31. Melissa fuhr in der Klasse U17 auf den 10.Platz und ließ ihre Konkurrentinnen an jedem Berg leiden. Im Zielsprint musste sie noch zwei Fahrerinnen ziehen lassen.

LV Meisterschaft  Einzelzeitfahren
U15: Linus Öhrlein 9.Platz, Tjark Krüger 13.Platz, Jan Krüger 32. Platz
Sen2: Kristian Krüger 12. Platz

LV Meisterschaft  Straße
U15: Tjark Krüger 9.Platz, Linus Öhrlein 31. Platz
U17: Melissa Calhan 10.Platz
Sen 2: Kristian Krüger 18.Platz

20180505 161012

Heubach,ein Bundesliga Auftakt wie man es sich wünscht haben die Mountainbiker der Untermünkheimer Radsport Equipe hinter sich gebracht. Die 18. Auflage des Bike the Rock in Heubach war wieder ein facettenreiches Wochenende was man so in Deutschland nicht mehr findet. „Man spürt, dass die Macher in Heubach mit Herzblut dabei sind“, sagte Weltmeister Nino Schurter begeistert, sein Schweizer Landsmann Lars Forster sprach von einem Event der Spaß macht.

Seite 1 von 5
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.