Login
Radsport

Bei den Deutschen Meisterschaften MTB in St. Ingbert am Wochenende erreichte Paul Schehl von unserer Freerider-Jugend den zweiten Platz. Er konnte sich gleich in der ersten Runde gemeinsam mit Benjamin Krüger zu zweit absetzen und lag in der letzten Runde sogar in Führung. Aufgrund eines Fahrfehlers musste er die Führung leider abgeben und kam als zweiter ins Ziel. Lars Gräter wurde mit 20 Sekunden Abstand ins Rennen geschickt und konnte die Lücke zur Spitze jedoch nicht mehr schließen. Er kämpfte mit Marvin Sonntag um den dritten Platz und kam schließlich als vierter ins Ziel.
Ergebnisse der TURA Radsportjugend:
U15: Paul Schehl, Lars Gräter 4. Platz, Linus Öhrlein 37.
U17: Melissa Calhan 24.

Unsere Schüler- und Jugendfahrer waren in Mosbach beim MPDV Cup wieder ganz vorne dabei und besetzten das Podest in der Klasse U15 männlich gleich komplett. Die Ergebnisse unserer Freerider im Nachwuchsbereich:
U9: Moritz 4.
U13: Jakob 3.
U15: Lars1., Paul 2.,Lena 2., Linus 3., Hannes 7.
U17: Melissa 3.

Unsere Freerider-Kids liefen und fuhren beim Kinder Crossduathlon in Waldenburg mit und hatten jede Menge Spaß! Es mußte erst eine Runde um den Sportplatz gelaufen werden. Dann in der Wechselzone wurde das eigene Rad gesucht. Es war gar nicht so einfach dies zu finden, aber die Eltern und Betreuer haben lautstark geholfen. Auf der Radstrecke ging es auf breiten Sandwegen durch den Wald. Anschließend wurde das Rad wieder abgestellt und es mußte nochmal gelaufen werden. Dabei wurden unsere Starter sehr gut betreut durch die großen U17 Fahrer, Melissa und Tobi.
Unsere Ergebnisse in den vier Startgruppen:
Jahrgang 2009-2010: 2. Platz für Jaden
Jahrgang 2007-2008: 1. Platz für Jakob, 4. Platz Konrad
Jahrgang 2004-2006: 5. Platz für Lena
In der Altergruppe 2011-12 hatten wir leider keinen Starter.

IMG 20180715 WA0000
IMG 20180715 WA0002

Die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft U15 auf der Straße wurde in Reinstetten von RSC Biberach ausgerichtet. Unsere Freerider Linus Öhrlein und Tjark Krüger waren zum ersten Mal dabei und mussten sich in einem Feld von über 100 Fahrern behaupten. Nach gutem Start musste Tjark am zweiten Berg einem Sturz ausweichen und wurde so ausgebremst. In der zweiten Runde kämpfte er sich wieder an das Feld heran, konnte das Tempo dann aber an der nächsten Steigung nicht mehr mitgehen und kam schließlich als 68. ins Ziel. Linus, der immer stark am Berg fährt, hatte leider einen technischen Defekt und musste sich so zwei Mal wieder ans Feld herankämpfen. Er beendete das Rennen auf Platz 75. Auf dem 18,8 Kilometer langen Rundkurs, inklusive zweier Steigungen, wurden alle Fluchtversuche vereitelt und so kam es nach zwei Runden im Ziel zum Massensprint.
Meister bei den Schülern U15 wurde Matteo Groß (RV Concordia Reute) vor Justin Bellinger (RSC Biberach) und Max Märkl (RV Edelweiß Roschbach) sowie Tilla Geisler (RSC Cottbus) vor Hanna Geiser (RSC Biberach) und Franzi Arendt (RSC Turbine Erfurt).

03 RSC DM Reinstetten LB
04 linus1
05 Tjark2

Beim zweiten Rennen des MPDV Cups in Mannheim waren unsere MTB Kids mit  zwei 2. Plätzen von Lena Friz (U15)  und Melissa Calhan (U17) ganz vorn mit dabei. Leyla Calhan schlug sich wacker und erreichte bei ihrem zweiten MTB Rennen überhaupt den 4. Platz. Lars Schickner erreichte Platz 5. und Noah Müller Platz 9. (beide U15).
Unsere großen Freerider  belegten bei den Herren Lizenz gleich zwei Mal das Podest: Louis Wolf (Cube Factory Racing)  1. Platz, Tim Feinauer 3. Platz. Noah Neff (GTR) erreichte bei den Junioren Lizenz den 1.Platz, Thomas Feinauer Senoren II kam auf Platz 4.

01 Lena
02 Melissa2 002

Kirchzarten, am letzten Wochenende konnte die Mountainbike Equipe des TURA aus Untermünkheim Geschichte schreiben. Die Überraschung war perfekt als Lia Schrievers vom Team German technology Racing den Meister Titel vor Marion Fromberger RSV Bad Griesbach und Nadine Rieder (AMG Rotwild) sichern konnte.

Die TURA Untermünkheim stellt dieses Jahr mit Lars Gräter (German Technology Racing) und Paul Schehl gleich zwei der vier eingeladenen Nachwuchssportler des deutschen Teams. Beim Auswahlrennen am 15./16.06 in Ruffey/Frankreich wird sich das deutsche Team auf die Teilnahme an der TFJV vorbereiten.

Die erfolgreichsten Nachwuchsmountainbiker der Altersklassen U13, U15 und U17 aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Deutschland starten dann bei der diesjährigen «Trophée de France de Jeunes Vététistes» in Savigny-les-Beaune im Burgund.

Dort messen sich die jungen Talente in verschiedenen technischen Disziplinen, wie Trial, Cross Country und Downhill. Pro Altersklasse dürfen die Teams gerade einmal vier Jungen und zwei Mädchen einsetzen. Im radsportbegeisterten Frankreich werden zahlreiche Zuschauer die Strecken säumen und die jungen Sportler lautstark anfeuern.

«Das deutsche Team nimmt seit Jahren auf Einladung des Französischen Radsportverbands (FFC) und im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustauschs teil», erklärt Thomas Freienstein, MTB-Nachwuchstrainer im Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Eingeladen  für das französische Auswahlrennen wurden jetzt Lars Gräter als Landesmeister und Paul Schehl, die beide zu den Besten der Sichtungswettbewerbe gehören.

Otaki Japan, Lysander Kiesel gewann am Sonntag den SDA 100km Mountain Bike-Marathon in Otaki. Dieser Event ist mit über 1500 Startern einer der größten in Japan und findet jährlich in der Ortschaft Otaki in direkter Umgebung zum Mount Ontake statt. Mit seinem Sieg über die Langdistanz konnte Kiesel der für den Untermünkheimer Kader in die Pedale tritt, erneut seine gute Form unter Beweis stellen und einen großen Erfolg bei einem der prestigeträchtigsten MTB-Marathons in Asien einfahren.

Unsere Freerider waren wieder erfolgreich unterwegs am letzen Wochenende.

Melissa Calhan hat in Albstadt unter schweren Bedingungen am Kurzmarathon über 23km teilgenommen. Es hatte den ganzen Tag geregnet und die Strecke war dementsprechend matschig. Mit viel Kraft und Auddauer erreichte sie  den 1. Platz in ihrer Altersklasse U17.

Tjark Krüger (U15) bewies ein Tag später beim Saar-Pfalz-Cup in Oberbexbach auf der Straße seine aufsteigende Form. Beim Rundstreckenrennen über 18km gewann er den Zielsprint der Verfolgergruppe und erreichte damit einen sehr guten 4. Platz.

IMG 20180519 WA0002

Albstadt,am letzten Wochenende, Weltcup im olympischen Cross Country Mountainbike. Der einzige auf deutschem Boden. Die deutschen Chancen auf ein Podium waren überschaubar. Schadensbegrenzung durch den Kirchheimer Manuel Fumic (Canondale) Platz 9 in der Herren Elite Klasse. Platz 5 für Elisabeth Brandau bei den Damen, waren aus deutscher Sicht absolut in Ordnung. Ganz vorn siegte Nino Schurter aus der Schweiz, vor Stephane Tempier (FRA), dritter wurde der Niederländer Mathieu van der Poel.

Seite 1 von 6
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.