Login
Fußball - Senioren - News

Im 2. Heimspiel der Saison konnten die Tura Senioren ihren 2. Sieg feiern. Mit 4:0 wurde der Gast aus Kupferzell besiegt. Dabei tat sich die Heimelf schwerer als das klare Ergebnis Glauben machen könnte. Erst in der Schlussphase des Spiels wurde das Ergebnis deutlich.

Die durch krankheits- und verletzungsbedingte neu formierte TURA-Elf fand gut ins Spiel und ging bereits nach 10 Minuten in Führung. Nach einem Ball in die Spitze setzte Spielertrainer Matze Krumpein gut nach, bediente Timo Rößler und dieser musste nur noch einschieben.  Danach war die Heimelf weiter um Spielkontrolle bemüht, man hatte zwar mehr Ballbesitz aber schaffte es nicht das Spiel dauerhaft in die Hälfte des Gegners zu verlagern und sich klare Torchancen zu erspielen. Mitte der 1. Halbzeit hätte dann Rößler zwingend auf 2:0 stellen müssen, traf aber aus 7-8 Metern nur das Lattenkreuz. Sämtliche Annährungen der Kupferzeller waren entweder sichere Beute des Tura-Keepers Daniel Kranz oder wurde von der Tura-Abwehr um Timo Pflugfelder entschärft. So ging es mit der knappen Tura-Führung in die Pause.
 
Nach der Pause erwischten die Gäste den besseren Start und hatten auch die ein oder andere Torgelegenheit, die aber allem vom TURA-Keeper zunichte gemacht wurden. Nach der 15minütigen Drangphase der Kupferzeller bekam die Heimmannschaft die Partie wieder besser in den Griff und hatten mehr vom Spiel. 10 Minuten vor Schluss dann die Entscheidung. Nach einer schönen Flanke aus dem Halbfeld konnte der eingewechselte Björn Miemczyk in Mittelstürmerpositon zum 2:0 einköpfen. Danach war beim Gast die Luft raus und der Torschütze lief komplett heiß. 2 Minuten nach dem 2:0 schnappte  Miemczyk sich in halbrechter Positon den Ball, ließ 3 Gegenspieler stehen und vollendete alleine vor dem Torwart souverän zum 3:0. Kurz danach initiierte derselbe Spieler eine ähnliche Situation, drang in den Strafraum ein und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Simon Schäfer sicher zum 4:0 Endstand.  Letztendlich war es ein hart erarbeiteter aber durchaus verdienter Erfolg der gastgebenden Mannschaft.
 
Tura Untermünkheim erwartet am Samstag, den 13. April um 17.30 Uhr zum 3. Saisonheimspiel den SSV Gaisbach. Da Kupferzell kommenden Samstag spielfrei ist steigt am Samstag, den 27. April bereits das Rückspiel.

Spielereignisse auf fussball.de:
http://www.fussball.de/

Autor: Jürgen Maurer

Mit einem letztendlich gerechten Unentschieden trennten sich die SGM Mainhardter Wald gegen TURA Untermünkheim mit 2:2. Aufgrund der Spielanteile und dem Powerplay der Mainhardter gegen Ende der Partie können beide Mannschaften mit dem Ergebnis gut leben.

 

Bereits beim aufwärmen wurde beiden Teams klar, dass an ein schönes Spiel bei diesen Platzverhältnissen nicht zu denken war. Der Sportplatz in Ammertsweiler glich eher einem Kartoffelacker als einem Fußballplatz. Zu Beginn des Spiels übernahm die Heimmannschaft auch gleich die Initiative, sie kamen mit den Verhältnissen deutlich besser zurecht als der Gast aus dem Kochertal. In der 7. Minute ging dann das Heimteam auch verdient in Führung. Stürmer Manuel Rieger setzte sich auf halblinks gut durch und sein harter Schuss aus nähe der Strafraumgrenze schlug im Tura-Kasten ein. Die Turaner waren danach um Spielkontrolle bemüht, was auf dem Geläuf aber kaum gelang. Die meist langen Bälle von Abwehrchef Nata Tulino wurden schlecht verarbeitet oder landeten beim Gegner. In der 19. Minute dann der glückliche Ausgleich. Ein Rückpass von Marco Köbl versprang aufgrund eines Platzfehlers Keeper Balicevic und der Ball trudelte ins Tor. Bis zum Pausenpfiff konnte sich kein Team mehr einen Vorteil erspielen und mit einem für die Gäste schmeichelhaften Remis ging es dann in die Pause.
 
Zum 2. Durchgang stellte Tura-Coach Matze Krumpein auf Dreierkette um und der Gast kam dann auch besser ins Spiel und stand defensiv sicherer. In der 48. Minute gingen die Turaner mit 2:1 in Führung. Simon Schäfer überwand den Mainhardter Keeper mit einem herrlichen Heber. Für Schäfer bereits der 3. Treffer im 2. Saisonspiel. In der Folgezeit blieb Tura am Drücker, konnte sich aber in dieser Phase keine klaren Torgelegenheiten herausspielen. Nach und nach übernahm übernahm das Heimteam wieder die Initiative. Die Heimmannschaft belohnte sich dann für ihre Bemühungen. In der Schlussminute köpfte Joshua Schoch nach einem Eckball zum verdienten Ausgleich ein.
 
Tura Untermünkheim erwartet bereits am Samstag, 6.4. um 17.30 Uhr den TSV Kupferzell zum Heimspiel am Sportgelände Steinach. Die SGM Mainhardter Wald tritt am Sa. 13.4. bei der SGM Rosengarten an.

Autor: Jürgen Maurer

Mit einem 3:1 Sieg im ersten Heimspiel in Untermünkheim gelang den TURA-Seniorenkickern gegen die SGM Rosengarten ein perfekter Auftakt in die neue Punktrunde. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit war der Dreier letztendlich auch verdient.
Schon zu Beginn der Partie merkte man, dass sich 2 Teams auf Augenhöhe gegenüber standen. Beide Mannschaften standen geordnet und man neutralisierten sich meist im Mittelfeld. Es kam auf beiden Seiten zu der ein oder anderen Aktion vor dem Tor, die aber entweder nicht zwingend waren oder waren beide Torhüter jeweils aufmerksam und zur Stelle. Gegen Ende der 1. Halbzeit bekam dann TURA immer mehr Zugriff im Mittelfeld und konnte sich ein kleines Übergewicht im Mittelfeld erspielen. Vor den Toren passierte dann aber bis zur Pause nichts nennenswertes mehr und Torlos ging es dann in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel nahm die SGM Rosengarten sofort das Heft in die Hand und machte vor allem durch ihren eingewechselten Stürmer Christian Neitzel richtig Dampf. Nach einem schönen Spielzug ging Rosengarten dann in der 42. Minute durch Alexander Weger in Führung. Der Gegentreffer war ein Weckruf für den TURA und mit dem schönsten Spielzug der Partie konnte man bereits 2 Minuten später ausgleichen. Mit einem langen Ball über die rechte Angriffsseite aus der eigenen Hälfte wurde Timo Pflugfelder auf die Reise geschickt. Dieser legte überlegt in den Strafraum zu Felix Schäfer, dieser behielt die Übersicht und steckte zum besser postierten Miemczyk durch. Björn blieb cool und vollendete. Danach war Untermünkheim klar am Drücker und erarbeitete sich einige gute Chancen. Aber entweder verfehlte man den Kasten oder scheiterte am guten Keeper Duc Nguyen. In der 63. Minute belohnte sich Simon Schäfer in seinem 1. Spiel für die Senioren für sein gutes Spiel. Er behielt im Strafraum die Übersicht konnte den Rosengartener Keeper mit einem platzierten Schuss ins linke Eck überwinden. Rosengarten gab sich noch nicht geschlagen und drückte mit seinen jungen und starken Offensivspielern auf den Ausgleich. Aber viel mehr als ein Schuss an den Außenpfosten sprang dabei nicht raus. 4 Minuten vor Ende der Partie machte dann Simon Schäfer den Deckel drauf und überwand Nguyen mit einem frechen Heber. Damit war die Messe gelesen und kurz vor Schluss hätte Dasi Klässing fast noch erhöht, schoss aber freistehend übers Tor.
Alles in allem ein aufgrund der deutlich verbesserten 2. Halbzeit ein verdienter Erfolg der Untermünkheimer in einem hervorragenden Kreisliga - Seniorenspiel. Am nächsten Samstag treten die Turaner dann auswärts bei der SGM Mainhardter Wald in Ammertsweiler zu ihrer 2. Partie an.

Ergenisse und Statistiken: http://www.fussball.de/

Nach dem bittteren Abstieg aus der Bezirksliga starten wir am Samstag mit einem Heimspiel in die neue Punktrunde. 

Wir treten in der Kreisliga, Kreisstaffel 1 gegen die SGM Rosengarten, SGM Mainhardter Wald, SSV Gaisbach und den TSV Kupferzell an.

Alles in allem sind das gute Gegner mit den wir uns messen müssen.

Zum ersten Heimspiel erwarten wir um 17.00 Uhr die SGM Rosengarten auf dem Sportplatz in Steinach.

Wir werden alles daran setzen erfolgreich in die Runde zu starten und peilen im 1. Spiel den 1. Sieg an.

Hier noch unser Spielplan für die Punktrunde 2019:

Sa. 23.03.           17:00 Uhr           TURA Untermünkheim - SGM Rosengarten

Sa. 30.03.            17:30 Uhr           SGM Mainhardter Wald - TURA Untermünkheim

Sa. 06.04.            17:30 Uhr           TURA Untermünkheim - TSV Kupferzell

Sa. 13.04.            17:30 Uhr           TURA Untermünkheim - SSV Gaisbach

Sa. 27.04.            17:30 Uhr           TSV Kupferzell - TURA Untermünkheim

Sa. 18.05.            17:30 Uhr           SGM Rosengarten - TURA Untermünkheim

Sa. 25.05.            17:30 Uhr           TURA Untermünkheim - SGM Mainhardter Wald

Sa. 01.06.           17:30 Uhr           SSV Gaisbach - TURA Untermünkheim

Schlachtfest 2019

Samstag, 16. März 2019 in der Halle der Zimmerei Pröllochs, Haagen.

Kesselfleisch ab 11 Uhr. Für die Kids: Hüpfburg. Große Tombola. Bar geöffnet ab 20 Uhr.

Livemusik: Rainbows ab 18:00 Uhr, MAUI ab 21:30 Uhr.

Am Samstag, den 12. Mai empfing TURA die Spielgemeinschaft Kreßberg zum 1. Rückrundenspiel im Steinach. Nach der 1:5-Klatsche im Vorrundenspiel wollten die Tura-Kicker Wiedergutmachung betreiben. Dies gelang leider nicht, die Turaner gaben eine 2:0-Führung aus der Hand und verloren letztendlich die Partie mit 2:3.

Auch bei diesem Spiel stand ein fast komplett anderes Heimteam auf dem Platz. Einer der neu in die Mannschaft gekommenen Spieler sorgte in der 2. Minute für die Führung. Nach einem schönen Diagonalball von Nata Tulino ließ Patrick Wieland im Strafraum 2 Gegenspieler stehen und spitzelte den Ball am gegnerischen Keeper vorbei ins Tor. Kreßberg reagierte auf den Rückstand und spielte konsequent Pressing und zwang Tura immer wieder zu Ballverlusten. So kam Kreßberg auch immer wieder zu Gelegenheiten, aber entweder war Keeper Dani Kranz zur Stelle oder die Kreßberger verfehlten das Tor. Untermünkheim blieb durch Konter aber immer wieder gefährlich und vor allem Patrick Wieland sorgte für ordentlich Betrieb. Dani Bullinger hatte Mitte der 1. Halbzeit dann die beste Gelegenheit zu erhöhen. Leider flog sein schöner Heber nicht nur über den Keeper, sondern auch übers Tor. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit erwischte TURA den besseren Start. Nach energischem Nachsetzen waren die Offensivspieler durch und Patrick Wieland konnte nach schöner Flanke von Jochen Egner zum 2:0 einköpfen. Kreßberg reagierte danach und startete nun Angriff auf Angriff. Durch Umstellungen und Auswechslungen standen die Turaner auch nicht mehr so stabil. Mit dem 2:1 Anschlußtreffer war beim Tura endgültig der Stecker gezogen und Kreßberg drehte die Partie innerhalb von wenigen Minuten komplett. Die Turaner versuchten dann zwar noch einmal alles, aber leider konnte man sich auch keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen. Somit blieb es beim 3:2 für Kreßberg.

Unter Strich stand eine bittere und letztendlich verdiente Niederlage gegen Kreßberg. Der Gegner hat mehr investiert und war läuferisch überlegen und hat sich so den Dreier erarbeitet und verdient. Tura geht in der Bezirksliga schweren Zeiten entgegen und muss sich in den nächsten Spielen deutlich steigern um die Klasse zu halten. Über die Pfingstferien hat Tura keine Spiele, die nächste Aufgabe steht den beim Auswärtsspiel am 2. Juni um 17.30 Uhr in Gammesfeld an.

Mannschaftsaufstellung TURA:
Daniel Kranz, Alexander Pavlic, Timo Pflugfelder (62. Markus Kläßing), Michael Klässing, Patrick Pröllochs (28. Markus Skaritzky), Bernd Klässing , Jürgen Maurer (68. Mario Windmüller), Natalino Tulino (58. Melih Metin), Patrick Wieland, Daniel Bullinger, Jochen Egner

Torfolge:
1:0  Patrick Wieland 2.
2:0 Patrick Wieland 43.
2:1 Holger Barthelmeß 58.
2:2 Jens-Rüdiger Hofelich 59.
2:3 Jens-Rüdiger Hofelich 65. (Foulelfmeter)

Am Mittwochabend, den 9. Mai war Gammesfeld beim TURA zu Gast. Die Vorzeichen für die TURA-Kicker war klar, wenn man nach den 3 Niederlagen zum Start der Punktrunde in der Tabelle nicht völlig ins Hintertreffen geraten wollte zählten nur 3 Punkte. Gammesfeld hatte bereits 4 Spiele bestritten und schon 5 Punkte verbucht.

Gleich zu Beginn waren die von den Namen stark besetzten Turaner um Spielkontrolle bemüht. Das gelang auch, der Ball lief ausgezeichnet und man hatte in der ersten Viertelstunde gefühlt 80% Ballbesitz. Einziges Manko war in der Startphase, dass man kaum gefährlich vor das gegnerische Tor kam. Das war auch der taktischen Grundausrichtung geschuldet, man wollte kompakt und sicher stehen und abwarten was vom unbekannten Gegner kommt. Mitte der 1. Hälfte schob sich Tura immer mehr in die Hälfte des Gegners und hatte mit einem Schuss von Dani Bullinger und einem schönen Kopfball von Felix ‘Mops’ Schäfer auch schon 2 gute Gelegenheiten die leider nicht zum Torerfolg führten. Mit der ersten Aktion mit Tempo gingen die Turaner dann in der 37. Minute in Führung. Timo Pflugfelder stieß dynamisch nach vorne, spielte einen schönen Doppelpass mit Captain Timo Rößler und hattte dann nur noch den gegnerischen Keeper vor sich. Timo blieb cool und schob den Ball neben den linken Pfosten ins Tor. Mit der Führung im Rücken ging es in die Pause. Aufgrund konditioneller Defizite wurde dann beim Tura zur 2. Hälfte gewechselt und dann stimmte die Zuordnung nicht mehr so gut wie in Durchgang 1.  Gammesfeld kam besser ins Spiel und dadurch ergaben sich mehr Räume für das Heimteam. In der 60. Minute konnte Matze Krumpein den entstandenen Raum nutzen und verwertete ein schönes Zuspiel von Timo Rößler zum 2:0. Nun dachten alle der Drops wäre gelutscht, doch weit gefehlt. In der 73. Minute konnte Thomas Franz mit einem schönen Kopfball für Gammesfeld verkürzen. Gammesfeld bekam die 2. Luft und die Heimmannschaft weiche Knie. Kurz vor Schluss machte dann Pati Pröllochs nach Zuspiel von Timo Pflugfelder nach einem Konter den Sack zu. Der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter in der 4. Minute der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Tura AH-Kicker. Man hat gesehen zu was die Mannschaft in der Lage ist wenn alle Mann an Bord sind. Am kommenden Samstag, 12. Mai um 17.30 Uhr hat das Team beim Heimspiel gegen Kreßberg die Gelegenheit sich für die bittere 1:5 Schlappe aus der Vorrunde zu revanchieren. Für die Tura-Fans eine gute Gelegenheit ab 15.30 Uhr das Bundesliga-Finale im Vereinsheim zu verfolgen und danach die AH beim Heimspiel anzufeuern.

Mannschaftsaufstellung TURA:
Daniel Kranz, Alexander Pavlic, Markus Klässing, Michael Klässing (41. Markus Skaritzky), Timo Pflugfelder, Bernd Klässing (53. Patrick Pröllochs), Daniel Bullinger, Natalino Tulino (32. Melih Metin), Felix Schäfer (61. Pierre Hilgerink), Timo Rößler, Matthias Krumpein

Torfolge:
1:0  Timo Pflugfelder 37.
2:0 Matthias Krumpein 60.
2:1 Thomas Franz 73.
3:1 Patrick Pröllochs 80.+2
3:2  Oliver Kratzsch 80.+4

Mit 2 Niederlagen begab sich der TURA AH nach Kreßberg zum Auswärtsspiel. Kreßberg war zu diesem Zeitpunkt mit 2 Unentschieden in die Runde gestartet – entsprechend zuversichtlich waren wir, dort mindestens 1 Punkt zu holen. Das Spiel begann bei Top-Fussballwetter ausgeglichen. Zumeist spielte sich alles im Mittelfeld der Mannschaften ab und es kam nur vereinzelt zu torgefährlichen Situationen. Durch einen Fehler musste man noch in der ersten Halbzeit den Führungstreffer der Kreßberger hinnehmen. Steffen Noller konnte jedoch vor der Halbzeit durch starkes Nachsetzen den Ausgleich herbeiführen. In der 2ten Hälfte hatte Timo Rössler die Großchance (2x Pfosten) den TURA in Führung zu bringen. Was sich ab der 61. Minute abspielte hat man wohl so noch nicht oft gesehen im Fußball. Innerhalb von 4 Minuten kassierte der TURA 4 Tore und lag ab der 66 Minute mit 5:1 hinten. Es ist uns nicht gelungen die Auswechslung von Dasi vor der Abwehr zu kompensieren. Kreßberg kam mit jedem Angriff in den 16ner und schloss mit einem Tor ab. Das Spiel war gelaufen. Auffällig waren sehr viele Abspielfehler unsererseits – wir sind gefordert jetzt Punkte zu holen um den Abstieg zu verhindern. Was aber auch machbar ist, wenn man die Spielentwicklung der bisherigen 3 Partien zusammenfasst.

Am Mittwoch, 9.5. um 19 Uhr empfängt TURA die Spvgg Gammesfeld zum Nachholspiel im Steinach. Für Speis und Trank ist gesorgt, die TURA Senioren können jede Unterstützung gut gebrauchen.

Folgende Spieler kamen beim TURA zum Einsatz:
Daniel Kranz, Marco Ebinger, Melih Metin, Christoph Roth, Alexander Pavlic, Bernd Klässing, Jochen Egner, Markus Skaritzky, Natalino Tulino, Timo Rößler, Steffen Noller, Mario Windmüller, Stefan Traub,  Manfred Bullinger, Patrick Pröllochs

Torfolge:
1:0 Christian Peters 10. Min., 1:1 Steffen Noller 18. Min., 2:1 Holger Barthelmeß 61. Min., 3:1 Jens-Rüdiger Hofelich 64. Min., 4:1 Holger Barthelmeß 65. Min., 5:1 Holger Barthelmeß 66. Min.

Dirk Möger


Mit 2 souveränen Siegen ist die AH der Spielvereinigung Satteldorf nach Untermünkheim angereist. Wir waren quasi „vorgewarnt“ und somit war oberste Priorität von Anfang an, in und vor der Abwehr, felsensicher zu stehen. Zu Spielbeginn zeigte sich sofort, dass diese Taktik aufging. Satteldorf hat sehr spielstarke Spieler in ihren Reihen, jedoch war kein großes Durchkommen in unserer Abwehr möglich. Mit Daniel Kranz haben wir einen mitspielenden Torwart, der eine Großchance an der 16-Grenze mit einem tollen Reflex vereitelte. Aus dem Spiel heraus kam der TURA zu wenigen, aber guten Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die größte Chance ergab sich durch Masse Skaritzky, der den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper ausguckte, und es aus 25 Meter probierte – leider knapp über das Tor. Das 0:0 in der Halbzeit ging in Ordnung.

In der zweiten Hälfte ließen auf beiden Seiten bei sommerlichen Temperaturen allmählich die Kräfte nach. Die Bank des TURA war sehr gut besetzt und die Wechselmöglichkeiten brachten immer wieder frischen Wind ins Spiel. Zunehmen erhöhte Satteldorf den Druck. Der ehemalig TURA Erfolgstrainer Günter Wandel mischte in der 2ten Hälfte kräftig mit und hatte gleich mit der ersten Ballberührung eine Großchance. Daniel Kranz war mehrmals gefordert und parierte hervorragend, konnte jedoch 6 Minuten vor Spielende das 0:1 durch Satteldorf nicht verhindern.

Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Jedoch gibt uns das Ergebnis Aufwind für die weiteren Spiele – mit dieser Leistung und etwas mehr Glück im Abschluss, wird es uns möglich sein die Bezirksklasse zu halten.

Am nächsten Samstag, 28. April haben wir dann beim Auswärtsspiel bei der SGM Kreßberg die Gelegenheit die ersten Punkte einzufahren. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Mannschaftsaufstellung TURA:

Daniel Kranz, Marco Ebinger (30. Markus Skaritzky, 41. Alexander Pavlic), Melih Metin,  Michael Klässing (62. Natalino Tulino), Bernd Klässing (20. Patrick Pröllochs), Jochen Egner, Pierre Hilgerink, Timo Rößler, Steffen Noller, Björn Miemczyk, Markus Klässing

Torfolge:

0:1 Johannes Hügelmaier 78. min

Dirk Möger


Im ersten Spiel als Aufsteiger gingen die TURA - Ü32 Kicker  beim Auswärtsspiel in Altenmünster mit 3:4 als Verlierer vom Platz. Die Turaner mussten erkennen, dass in der Bezirksliga ein anderer Wind weht  als in der Kreisliga.

Zu Beginn des Spiels musste Feldspieler Mutlu Metin ins Tor, da Stammkeeper Daniel Kranz nicht zum Spielbeginn da sein konnte. Das trug natürlich nicht zur Stabilität im Defensivverbund bei und das konnte der Gegner in der 14. Minute gleich mit dem 1:0 durch Stefan Krieger ausnutzen. Altenmünster wartete auf Ballverluste der Turaner und schaltete dann blitzschnell um. In der 21. Minute ging dann Daniel Kranz beim Tura ins Tor, trotzdem nutzte der Gegner noch zweimal die Unsicherheiten in der Defensive beim Tura aus und erhöhte durch Krieger und Stiegler nach knapp einer halben Stunde auf 3:0. Das war natürlich ein kleiner Nackenschlag für den Aufsteiger und man war froh dass man mit dem 3-Tore Rückstand in die Pause ging. Zur 2. Halbzeit stellte Tura um und kam auch besser ins Spiel. Patrick Pröllochs und Steffen Noller brachten mit 2 Toren die Turaner wieder ran und konnte auf 2:3 verkürzen. Ein weiteres Tor des Aufsteigers verwehrte der ansonsten gute Schiedsrichter durch eine angebliche Abseitsstellung die Anerkennung. Altenmünster investierte dann wieder mehr und erhöhte in der 69. Minute durch ein klasse Solo  von Christian Bandel  auf 4:2. Tura versuchte dann noch einmal alles, aber zu mehr wie dem Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Markus Skaritzky in der 78. Minute reichte es nicht mehr.

Die Tura Seniorenkicker haben bei ihrem ersten Spiel reichlich Lehrgeld gezahlt und haben im Endeffekt durch die verschlafene 1. Halbzeit das Spiel verloren. Am kommenden Samstag (21.04.) erwartet Tura die SGM Satteldorf-Ellrichshausen zum ersten Heimspiel in Untermünkheim.


Mannschaftsaufstellung TURA:

Mutlu Metin (21. Daniel Kranz), Jürgen Maurer, Markus Klässing, Patrick Pröllochs, Marco Ebinger (35. Alexander Pavlic), Daniel Bullinger,  Felix Schäfer, Melih Metin, Markus Skaritzky, Steffen Noller, Pierre Hilgerink

Torfolge:

1:0  Stefan Krieger 14. Min.,  2:0 Stefan Krieger 24. Min., 3:0 Daniel Stiegler 31. Min., 3:1 Patrick Pröllochs 45. Min., 3:2 Steffen Noller 64. Min., 4:2 Christian Bandel 69. Min., 4:3 Markus Skaritzky 78. Min.

Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.